Vorbericht zum Skilager

Einleitung

Die erste Sek. fährt dieses Jahr im März ins Skilager. Wir besuchen das Haus „Casa Fadail“ in der Lenzerheide.

 

Erwartungen von einzelnen Jugendlichen

Wir haben  einzelne Jugendliche gefragt, welche Erwartungen sie für das Skilager hätten.

Jemand antwortet darauf, dass sie aus gesundheitlichen Problemen nicht Skifahren könne, darum hoffe sie, dass es ihr nicht allzu langweilig werde.

Jemand antwortete, dass sie hoffe, dass immer alle pünktlich seien,  dass es coole  Abendprogramme gebe  und dass alle Spass auf der Piste hätten.

Jemand anders antwortet, sie hoffe, dass sie Spass habe und dass sie sich schnell wieder an das Skifahren gewöhne.

 

Vorbericht

Wir denken, dass immer zwei Kolleginnen oder Kollegen zusammen sind und dann werden sie in ein Zimmer eingeteilt. Wir denken, dass die Mädchen im unteren Stock schlafen, die Jungs im oberen. Cool wäre es, wenn wir gute Abendprogramme hätten, die Spass machen.  Natürlich hoffen wir im März  auf viel Schnee. Wahrscheinlich gehen wir sonst  baden, denn wir haben auf den Infobrief gelesen, dass wir das Badezeug mitnehmen müssen. Wir denken, dass wir am Mittwochnachmittag selbst entscheiden können, ob wir wieder Skifahren gehen, Schlittschuhlaufen, ins Hallenbad gehen oder ob wir im Haus bleiben dürfen.

 

Infos zum Haus

Auf der Internetseite vom Lagerhaus „Casa Fadail“ haben wir ein paar Informationen gefunden:

Es gibt 92 Schlafstellen, aufgeteilt in dreizehn 4er-Zimmer, zwei 14er-Zimmer und ein 12er-Zimmer, die für die Schüler verfügbar sind.

Für die Leiter stehen 17 Leiter-Schlafstellen, aufgeteilt in sechs Doppelzimmer und ein 5er-Zimmer, zur Verfügung.

Es gibt einen Essraum, ein Unterrichtsraum und ein Leiteraufenthaltsraum. Ausserdem gibt es einen Tischtennisraum, zwei Grossduschen für je acht Personen mit integriertem Umkleideraum.