Bandkonzert 2018

Bandkonzert 2018

 

An einem kühlen Januarabend unmittelbar vor den Sportferien fand an der Sekundarschule Waldegg im Singsaal wieder das traditionelle Bandkonzert statt. Während sich auf der Bühne die 22 Schülerinnen und Schüler der Band «Absolute Beginners» der 1. Sek für ihren Auftritt bereit machten,füllte sich der Singsaal immer mehr mit Eltern, Geschwistern, ehemaligen Schülerinnen und Schülern, Verwandten und Bekannten und einem Grossteil der Lehrpersonen.

Mit einem schwungvollen «Guete Obig Münchwilen!» eröffnete A. Raas den Konzertabend und sogleich tauchte der volle Saal mit den verzaubernden Klängen von Harfe und Piano in die Welt von «Mad World» ein. Die fröhlich lächelnden Gesichter der Sängerinnen gewannen das Publikum mit ihren Stimmen schnell für sich und auch das rhythmische Drummer-Intro von «Rain»,gefolgt vom Klassiker «Stand By Me» wussten zu überzeugen. Als Übergang überraschte ein fetziges Drummer-Solo, bevor es mit dem Knüller «Beds Are Burning» weiterging. Die kräftigen Stimmen, der Basslauf, die Clean-Guitar und die elektrische Orgel, alles passte zusammen. Unterstützt wurden die«Beginners», welche nun schon keine absoluten Anfänger mehr sind, von Violine und Posaune.

Nach einem kurzen Bandwechsel stieg die Band «In 2-3 Years»der 2. Sek mit «Too Good at Goodbyes» ein, nachdem den älteren Semestern von A.Raas ein paar Jugenderinnerungen in Aussicht gestellt wurden. Die verschiedenen kräftigen und doch sehr individuellen Stimmen der Sängerinnen und Sänger wurden von den Gitarren, dem Bass, dem Piano, dem Keyboard, der Perkussionsgruppe und den Bläsern (Trompete und Bariton) wie auf einem fliegenden Teppich durch die Songs getragen. Mit dem Hit «Read All About It» und «Eye of the Tiger» folgten Höhepunkt um Höhepunkt, welche nur noch von «No Roots» mit seinem satten Basslick und dem ausserordentlichen Synthesizer-Trompeten-Duo beim «FinalCountdown» übertroffen wurden. Der fette Beat mit dem Double-Bass gekoppelt mit dem Bass und den verzerrten Gitarren löste eine euphorische Begeisterung im Publikum aus und wurde, wie alle bisherigen Songs, mit einem kräftigen Applaus goutiert.

Und schon machten sich «2 Seconds Away», betreut von Fr.Zehr, mit ihren 8 Front-Sängerinnen und Sängern, sowie den 8 Backing-Vocals bereitfür Ihren Auftakt zu «Counting Stars». Die herzerwärmenden Harmonien undauthentisch gereiften Stimmen liessen das Publikum nochmals genau und konzentriertmitlauschen. Auch bei «Hold Back The River» hielt sich das Publikum mit seinemApplaus nicht zurück, aber es ging gleich weiter mit «Ist da jemand», wo nebstden Gitarren, dem Keyboard, dem Piano und den Perkussionisten auch die gekonnteingesetzte Violine ihren ersten Auftritt hatte. Die Ukulelen- und Djembe-Klänge bei «Riptide» entführten uns in wärmere Regionen und schlussendlich wurde mit «Monday Morning» der absolute erfolgreiche Abend mit diversen Verdankungen und Komplimenten durch den Schulleiter jeweils mit lautem Applaus bekräftigt und gekrönt. In diesem Sinne, bis auf Wiedersehen zum Bandtreffen am 8. Juni 2018.