Schlussreise

Schlussreise 2016

Am Nationalen Zukunftstag befassten sich die Sekundarschüler der dritten Klasse mit dem Schlussmusical und der Abschlussreise. Am Nachmittag hatten wir zuerst Zeit, um in Vierergruppen eine Präsentation über unser Wunschziel vorzubereiten. Die meisten Gruppen nahmen Milano als Wunschziel. Wir hatten eine begrenzte Zone zur Auswahl (Bild). Als nächstes hat sich der ganze Jahrgang im Singsaal getroffen. Danach wurden die Präsentationen zu den Wunschzielen von den Schülern vorgestellt. Eine Woche später traf sich der ganze Jahrgang bei Herrn Schalch im Zimmer um die finale Entscheidung zu treffen. Am Schluss fiel die Entscheidung relativ klar zu Gunsten von Stuttgart. Eine weitere Option war, einen Tag im Europapark zu verbringen. Diese könnte man allerdings nur durchsetzen, wenn wir einen Tag weniger in Stuttgart verbringen würden.

Der Europapark wurde trotzdem klar gewählt. Der nächste Schritt für uns war es, spassige und kulturell wertvolle Aktionen in Stuttgart herauszusuchen. Auch um eine Unterkunft mussten wir uns bemühen. Dies gestaltete sich gar nicht so einfach. Es gibt schon einen Favoriten, nämlich das A+O Hostel. Wir freuen uns auf die Schlussreise, da wir noch nie in Stuttgart waren und die Stadt durchaus interessant finden. Ein möglicher Programmpunkt wäre der Besuch des Mercedes Benz Museum. Ein Konkurrent des Mercedes Museums ist das Porsche Museum. Sonst könnte man auch eine klassische Stadtfürung durch Stuttgart machen. Wir könnten auch den Zoo Wilhelma besuchen, allerdings ist dieser Programmpunkt nicht gerade der Favorit. Wir waren schon im Sommerlager 2015 in einem Tierpark und auch einen Tag der Sonderwoche verbrachten wir im Zürichzoo. Es war lustig, aber es gibt viele bessere Attraktionen in Stuttgart.