Kultureller Anlass

Das dritte Quartalhätte keinen aufregenderen Abschluss haben können als den Besuch von Gustav.Der sympathische Westschweizer begeistert von der ersten Minute an. Es wirdschnell klar, dass die nächsten zwei Stunden der Musik gewidmet sind, doch nochniemand ahnt, wie schnell die Zeit vergehen wird. Gustav spricht mit uns einwenig Französisch, er stellt uns seine Instrumente vor und erklärt uns seinekleinen Gehilfen, die Superhelden. Alle Kinder staunen darüber, wie vieleverschiedene Instrumente Gustav beherrscht. Ohne dass es einem bewusst wird,erklärt er uns etliche spannende Fakten zur Musiktheorie, immer mit Beispielenbegleitet. Bald dürfen wir alle mit ihm mitsingen und mitklatschen und damitwir die französischen Wörter auch ja richtig aussprechen, gibt es einephonetische Hilfe: Aus „lundi matin“ wird „ländi matääng“ und das Lied töntwunderbar. Gemeinsam lernen wir ein Liebeslied, einen Heavy Metal Song undeinen Balkan Beat. Die 5. Klässlerinnen überzeugen dabei mit einem wilden„Headbang“ auf der Bühne. Der Schluss wird zum Höhepunkt: Vom Kindergarten bisin die 6. Klasse wählt Gustav Kinder aus, welche auf die Bühne dürfen und denendort ein Instrument in die Hand gedrückt wird. Eine riesen Band entsteht, zuder sogar eine Lehrperson gehört. Zusammen singen und tanzen wir, bis alleausser Puste sind. Und als ob das nicht genug wäre, sorgt Gustav für vieleglänzende Augen, als er im Anschluss an seine Vorstellung Autogramme verteilt.Ob als Autogramm auf dem Programmblatt, auf dem Arm oder einfach in Gedankenverewigt, dieser tolle Anlass wird uns sicher noch lange in guter Erinnerungbleiben!

DSC05751.JPG DSC05762.JPG DSC05768.JPG
DSC05771.JPG DSC05777.JPG DSC05779.JPG
DSC05792.JPG IMG_2151.JPG IMG_2168.JPG
IMG_21701.JPG IMG_21781.JPG IMG_2195.JPG
IMG_2209.JPG IMG_2211.JPG IMG_2231.JPG
IMG_2240.JPG IMG_22421.JPG