Sommerlager der 4. Klassen Oberhofen

Sommerlager der 4. Klassen Oberhofen

Bereits in der zweiten Schulwoche machten wir uns mit unseren beiden 4. Klassen auf ins Klassenlager nach Madetswil ZH.
Mit der Bahn reisten wir via Winterthur nach Turbenthal. Das Postauto brachte uns bis vor unsere Unterkunft, das Pfadiheim Bläsimüli mit seinem wunderschönen Umschwung.

Am Ankunftstag nahmen wir uns Zeit, die neue Umgebung ausgiebig zu erkunden.
Nach einem gemütlichen Picknick am nahe gelegenen Tobelbach, kühlten wir unsere Füsse im Wasser. Verschiedene Gruppen beschäftigten sich mit Spiel und Spass rund ums Haus und ersten Schnitzversuchen im Wald. Des Weiteren eröffneten wir unser Schreibatelier, in dem die Kinder täglich ihre Eindrücke im Lagertagebuch festhielten.

Während der folgenden zwei Tage lernten die Kinder klassenweise, wie Backwaren in der Erlebnisbäckerei Voland hergestellt wurden und Fürsten im Schloss Kyburg lebten.

Am Donnerstag begaben wir uns auf die Drei-Tobel-Wanderung. Dass wir einen derart schönen Wasserfall in unmittelbarer Nähe antreffen konnten, erstaunte und begeisterte alle.
Bei den stets hohen Temperaturen waren die Spielzeit am Bach, die Abkühlung und das wilde Baden am Wasserfall ein willkommenes Erlebnis.

Am Abend freuten sich die Kinder auf die verschiedenen Programme wie «Wetten, dass...», Vorführungen, Filmabend und Tanz.

Nach den vier erlebnisreichen Tagen mussten wir schon wieder zusammenpacken und unser Lagerhaus putzen. Die Vorfreude auf die Heimreise war gross. Mit 41 Kindern und Koffern kehrten wir per Bus und Zug nach Hause, wo die Kinder schon ungeduldig erwartet wurden.

 

Eva Sheikh, Vera Hasler