Eröffnung des Adventsfensters

rt. Kalt war es bereits am Vortag an der Hauptprobe. So richtig klirrend aber war die Kälte dann am Abend des 12. Dezember, als die Mittelstufenklassen ihren Eltern anlässlich der Adventsfenstereröffnung Weihnachtslieder vorsangen.

Bereits Mitte November begannen die Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums Oberhofen mit dem Einüben von Weihnachtsliedern. Gleichzeitig wurde in allen Klassen vom Kindergarten bis zur Mittelstufe während der Zeichnungsstunden eifrig an den Adventsfenstern gearbeitet. Schliesslich mussten die ersten Kunstwerke bereits am Anfang des Monats Dezember fertig sein.

Am 12. Dezember luden die Klassen der Mittelstufe die Eltern zur Adventsfenstereröffnung ein. Dick vermummt trafen Väter, Mütter, Geschwister und weitere Gäste kurz vor 19.00 Uhr im Innenhof des Schulzentrums ein und warteten gespannt auf die Beleuchtung der festlich gestalteten Aulafenster. Umrahmt wurde der Anlass von Liedern zu Advent und Kinderwünschen zu Weihnachten. Zum Teil begleiteten sich die Kinder beim Singen der Weihnachtslieder selber auf unterschiedlichen Instrumenten. Dass nicht ganz alles so gut klappte wie an der Hauptprobe lag wohl in erster Linie an den tiefen Minustemperaturen. Aber zu einem richtigen Weihnachtssingen gehören nun einmal Schnee und Kälte wie Texte von Engeln, Lichtern und Sternen.

Kalt war es – aber dafür umso stimmungsvoller und weihnächtlicher, das erste von drei Adventssingen der Primarschule Münchwilen.

 

Advent1.JPG Advent2.JPG
Advent3.JPG Advent4.JPG
Advent5.JPG Advent6.JPG
Advent7.JPG