Clean-up-day 2019

Clean-up-day 2019

 

Am Freitag, den 13. September, fand der siebte nationale Clean-up-day statt. Auch viele Klassen des Schulzentrums Oberhofen beteiligten sich an der Aktion und sammelten auf Münchwilens Strassen und Trottoirs Abfall ein.

 

Littering ist ein zunehmendes Problem unserer modernen Gesellschaft mit hohem Unterwegskonsum, zunehmender Mobilität und fehlender Sozialkontrolle. Die Folgen davon sind an Strassenrändern, in Parkanlagen und an Bachufern sichtbar: achtlos liegen gelassener Abfall, der nicht nur das Auge stört, sondern sich zunehmend auch auf die Ökologie auswirkt.

Deshalb wollten die Lehrerinnen der Primarschule Münchwilen anlässlich des nationalen Clean-up-days ein Zeichen setzen und ihre Klassen auf die zunehmende Umweltverschmutzung aufmerksam machen. Ausgerüstet mit Greifzangen, Handschuhen, Abfallsäcken und Leuchtwesten begaben sich die Schülerinnen und Schüler in die ihnen zugeteilten Quartiere und sammelten alles ein, was sie an Strassenrändern, auf Trottoirs und in angrenzenden Wiesen an Müll entdeckten. Besonders «gruusig» fanden die Kinder die vielen Zigarettenstummel und halbvollen Bierdosen, die überall herumlagen. Es wurden etliche Abfallsäcke mit Unrat gefüllt und in den Containern des Werkhofs der Gemeinde deponiert. Münchwilens Strassen waren nach dem 13. September wieder sauber. Es liegt an jedem Einzelnen, dafür zu sorgen, dass dies möglichst lange so bleibt.

Die Primarschule bedankt sich an dieser Stelle bei den Mitarbeitenden des Werkhofs Münchwilen für die Organisation des Materials und die unkomplizierte Zusammenarbeit. (rt)

Clean-up-day1.jpg clean-up-day2.JPG
clean-up-day3.JPG clean-up-day4.JPG
clean-up-day5.jpg