Instrumentenvorstellung

Instrumentenvorstellung der Musikschule Hinterthurgau

 

Zur Einstimmung auf das Konzert «Die Hexe und der Maestro» des Thurgauer Kammerorchesters stellten 5 Lehrpersonen der Musik- und Kulturschule Hinterthurgau den 1. bis 4. Klassen des Schulzentrums Oberhofen verschiedene Musikinstrumente vor.

 

Instrumentenvorstellungen haben im Schulzentrum Oberhofen Tradition. Es ist den Lehrpersonen wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler möglichst frühzeitig mit verschiedenen Musikinstrumenten in Berührung kommen und dadurch vielleicht im einen oder anderen Kind der Wunsch entsteht, selber ein Instrument zu erlernen.

Im Vorfeld zum Konzertbesuch des Thurgauer Kammerorchesters stellten Anfang Mai 5 Lehrpersonen der Musik- und Kulturschule Hinterthurgau den 1. bis 4. Klassen ihr Hauptinstrument vor. Selbstverständlich durften die Schülerinnen und Schüler auch selber auf den Instrumenten spielen oder sich zumindest daran versuchen. Dabei stellten sie fest, wie schwierig es ist, auf dem Mundstück einer Querflöte nur schon einen Ton zu spielen. Einfacher war da die Einführung ins Schlagzeug spielen, konnten die Klassen auf den schuleigenen Cajones doch bereits selber den Takt angeben. Ruhiger ging es beim Ausprobieren der Harfe und der Geige zu und her, imposanter und etwas einfacher dafür war das Spielen des Euphoniums und der Posaune. Die Kinder hörten den Erklärungen der Musiklehrpersonen aufmerksam zu und waren sehr konzentriert bei der Sache, wenn es darum ging, erste Erfahrungen auf den verschiedenen Instrumenten zu sammeln.

Die Instrumentenvorstellung stellte eine ausgezeichnete Vorbereitung auf das Konzert des Thurgauer Kammerorchesters dar, wussten die Schülerinnen und Schüler doch nun, wie die einzelnen Instrumente tönen und wie beeindruckend es ist, wenn alle zusammen gespielt werden. (rt)

 

DSC03391.jpg DSC03401.jpg DSC03403.JPG
DSC03412.2.jpg DSC034171.jpg Instrumentenvorstellung.4.jpg
Instrumentenvorstellung.5.jpg IV1.jpg IV2.jpg
IV21.jpg IV3.jpg IV4.png
IV5.jpg IV6.jpg IV7.png