Neues Pausenplatz-Spielgerät

Neues Pausenplatz-Spielgerät

 

Obwohl die Pneuschaukel neben dem roten Allwetterplatz bei den Kindern sehr beliebt war, musste sie Ende Sommer 2015 entfernt werden, da sie nicht mehr den neusten BfU-Richtlinien (BfU = Beratungsstelle für Unfallverhütung) entsprach. Als Ersatz dient seit Mitte Februar ein Kletterquader.

 

rt. Seit vielen Jahren stand neben dem roten Allwetterplatz eine Pneuschaukel, die sich bei den Schülerinnen und Schülern grosser Beliebtheit erfreute. Es kam zwar immer mal wieder vor, dass einige Kinder allzu hoch hinaus schaukelten und deshalb vom Spielgerät fielen, zu ernsthaften Unfällen aber kam es glücklicherweise nicht. Dennoch beurteilte der BfU-Sicherheitsdelegierte der Gemeinde die Schaukel als allzu gefährlich und nicht mehr den neuen Richtlinien für Spielgeräte entsprechend. Ersatz zu finden war gar nicht so einfach, denn regelkonforme Pneuschaukeln sind wesentlich kleiner und sprechen höchstens Vorschulkinder an.

 

Deshalb entschied sich das Lehrerteam des Schulzentrums Oberhofen, anstelle einer Pneuschaukel eine Kletterwand oder einen Kletterturm anzuschaffen, der auch ältere Schülerinnen und Schüler anspricht. Seit Mitte Februar nun steht ein schräg gestellter Kletterquader auf dem Spielplatz neben dem Schulhaus 1. Er ist etwas über 3 Meter hoch und verfügt über verschiedene Kletterrouten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Es versteht sich von selbst, dass die besonders wagemutigen Schülerinnen und Schüler vom ersten Tag an versuchten, die unterschiedlichen Routen auszuprobieren und die Spitze des Quaders zu erklimmen. Im Namen aller Primarschülerinnen und Primarschüler geht ein herzlicher Dank an die Schulbehörde, die für die Anschaffung dieses Spielgerätes verantwortlich war.

DSC005642.JPG DSC00565.JPG
DSC005731.JPG DSC00574.JPG
DSC00576.jpg DSC00577.JPG