Skilager in der Lenzerheide

Skilager in der Lenzerheide 4.1. – 8.1.2016

 

Am Montagmorgen standen dreiundfünfzig 6.Klässler aus Münchwilen und St.Margarethen, unsere Klassenlehrpersonen Frau Burgos, Frau Imhof und Frau Hirschi sowie sieben Begleitpersonen voller Vorfreude auf dem Parkplatz der Sekundarschule Waldegg. Nachdem die vielen Gepäckstücke sowie Skier und Snowboards endlich im Apfelcar verstaut waren, konnte es losgehen.

Rund zwei Stunden später kamen wir nach einer kurzweiligen Fahrt im Lagerhaus Penasch in der Lenzerheide an. Dann hatten wir Zeit uns in den gemütlichen Vierer-Zimmern einzurichten, während Herr Wehrli (der Lagerhausleiter und Koch) uns ein gutes Mittagessen kochte. Nach dem leckeren Mittagessen lernten wir unsere Begleitpersonen kennen und machten uns anschliessend bereit für die Piste. Vor dem Lagerhaus wurden wir in Gruppen eingeteilt. Da es noch nicht so viel Schnee hatte, wurden unsere Skier und Snowboards bis zum Skilift transportiert. Wir spazierten zu Fuss zum Sportbus, der uns bis zur Haltestelle brachte. Ein weiterer kurzer Fussweg führte zum Skilift Fadail, von wo aus wir die ersten Abfahrten starten konnten. Das Wetter spielte gut mit und wir genossen den sonnigen Nachmittag auf der Piste. Einige fuhren am Montag zum ersten Mal Ski oder Snowboard und  brauchten etwas mehr Zeit um sich mit dem „rutschigen Schnee“ vertraut zu machen. Jeweils um vier Uhr wurden unsere Skier und Snowboards wieder abgeholt und wir traten müde den Rückweg ins Lagerhaus an. Im Lagerhaus angekommen, hatten wir Zeit zum Duschen, Pingpong spielen oder Spiele machen. Die Ämtli-Gruppe kümmerte sich um das Tischdecken, sodass wir um sechs Uhr das verdiente Abendessen geniessen konnten. Nach so viel Sonne und frischer Luft waren wir immer sehr hungrig und freuten uns über das gute Essen.

Immer um acht Uhr gab es ein Abendprogramm. Am Montag versuchten wir beim „Schlag die Leiter“ zu gewinnen, was uns trotz grossem Einsatz nicht gelang. Am Dienstag wählten wir den Film „Urlaubsreif“ für den Kinoabend, bei dem es viel zu lachen gab. Am Mittwoch gewann Zoé hoch aus beim „Wetten dass“ und am Donnerstag gab es einen Disco- und Spieleabend. Wir genossen es sehr, bis um zehn Uhr aufbleiben zu dürfen und staunten oft, wie schnell die Zeit am Abend verging.

Beim Ski- und Snowboardfahren machten wir während dieser Woche grosse Fortschritte. Unsere Leiter brachten uns viel bei. Am Donnerstagnachmittag stellten wir unser Können bei einem Plausch-Rennen unter Beweis. In Dreiergruppen traten wir gegeneinander an. Im Slalom sausten wir die Piste herunter, „skateten“ ein Stück und trafen mit dem Skistock in ein Feld. Die Siegergruppen brauchten dafür nur etwas mehr als eine Minute und gewannen einen Preis. Den ganzen Nachmittag schneite es grosse Flocken und wir waren froh, wieder ins warme Lagerhaus zurückzukehren.

Die Zeit verging wie im Flug und bald schon war es Freitag. Ein letztes Frühstück um halb acht, Kofferpacken, Aufräumen, Lunch richten und nochmals ab auf die Piste. Zum Glück schien die Sonne wieder und wir konnten das tolle Wetter nochmals geniessen. Bis um ein Uhr genossen wir den Neuschnee. Dann verluden wir ein letztes Mal die Skier und Snowboards und machten uns mit dem Bus auf den Rückweg. Der Apfelcar war bereits eingetroffen – Zeit um Nachhause zu fahren. Vor dem Lagerhaus assen wir unseren Lunch und halfen anschliessend beim Gepäckeinladen. Müde setzten wir uns in den Car und fuhren zurück nach Münchwilen, wo uns rund zwei Stunden später unsere Eltern erwarteten.

215.jpg DSC033534.JPG
DSC033543.JPG DSC033564.JPG
DSC033593.JPG DSC033601.JPG
DSC033621.JPG DSC033631.JPG
DSC033641.JPG DSC033651.JPG
DSC033661.JPG DSC033671.JPG
DSC033681.JPG DSC033691.JPG
DSC033701.JPG DSC033721.JPG
DSC033771.JPG DSC033791.JPG
DSC033831.JPG DSC033881.JPG
DSC033951.JPG

Tagesberichte SchülerInnen:

Montag, 4.01.2016

Endlich war es soweit... die sechsten Klassen aus Münchwilen und St.Margarethen, fuhren in die Lenzerheide für eine Woche. Als wir ankamen haben wir alles ausgepackt und Z’Mittag gegessen. Als jeder wusste, bei welchem Leiter er fahren durfte, ging es los auf die Piste.
Am Abend kamen wir müde zurück und spielten das lustige Spiel „Schlag das Leiterteam“. Müde gingen wir ins Bett und freuten uns auf die kommende Woche.

Dienstag 5. Januar
Heute war eincooler Tag für uns alle.
Die Lehrpersonenhatten uns um 7:00 geweckt.

Um 8:00 Uhr gabes Frühstück, das war gut.
Um 9.10 Uhrliefen wir los zum Sportbus.

Danach gingen wirSki oder Snowboard fahren.
Es ging nicht sogut wegen dem Kunstschnee.

Danach gingen wirins Lagerhaus und assen etwas.
Dann gingen wirwieder auf den Sportbus.

Am Nachmittagging es einiges besser zum Fahren.
Um 16:15 Uhrgingen wir mit dem Bus wieder ins Lagerhaus.

Aber wir hattennoch nicht genug. Wir fuhren noch bis zum Abendessen vor unserem Lagerhaus Skiund Snowboard. Einige coole Schüler bauten sogar noch eine Schanze.
Am Abend gucktenwir den Film „Urlaubsreif“ und gingen schlafen.


Mittwoch, 6.1.2016
Heute mussten wireine halbe Stunde früher zum Morgentisch gehen.
Da wir frühergefrühstückt haben, sind wir auch früher auf die Piste gegangen.

Um 11:00 Uhrfuhren wir das letzte Mal vor dem Mittag die Piste hinunter. Die Skier und dieSnowboards liessen wir bei einem Holzschuppen stehen.
Danach fuhren wirmit dem Bus ins Lagerhaus zurück. Dort erfuhren wir, dass sich jemand dasSchienbein gebrochen hatte. Er musste ins Krankenhaus gefahren werden, um dortoperiert zu werden.

Nach dieserschrecklichen Nachricht bekamen wir eine leckere Aufmunterung. Als Vorspeisegab es Fünfkornsuppe, als Hauptgericht gab esReis-Casimir. Danach sind wir wieder mit dem Bus zu dem Schuppen gefahren, wowir die Boards und die Skiern gelassen haben.

Dort angekommengingen wir sofort wieder auf die Piste.
Um 16:00 Uhrluden wir unsere Boards und Skier auf den Pick-up und fuhren mit dem Bus wieder ins Lagerhaus zurück. Dort konnten wiruns ausruhen.

Um 18:00 Uhr gabes Abendessen. Es gab Salat als Vorspeise, das Hauptbericht waren ganz leckerezusammengerollte Pizzas.
Um 20:00 Uhrstartete das Abendprogramm. Aber davor konnten wir  in unserem Zimmer das Essen verdauen.

Nach dem „Wetten,dass... „ gingen alle total K.O. ins Bett.


Donnerstag, 7.01.2016
Heute sind wir um7:00 aufgestanden und haben das Frühstück gegessen. Dann sind wir auf diePiste. Es sind 6 Leute zuhause geblieben, weil sie krank oder verletzt waren.
Wir hatten zum Mittag Kartoffelpüree mit Fleischbällchen.

Am Nachmittaghaben wir ein Ski- und Snowboardrennen gemacht. Die Ski- und Snowboardfahrerwaren in Gruppen eingeteilt und mussten drei Disziplinen machen.
Die Gewinnerwerden heute Abend bekannt gegeben.

Sie bekommenPreise. Wir wissen aber noch nicht was.
Zum Abendessen hatten wir Salat und Tortellini mit Tomaten Sauce.

Am letzten Abend haben wir eine Riesenparty und das ist heute. Wir hoffen es wird cool.


Freitag, 8.01.2016

Zuerst haben wir Frühstück gegessen, dann haben wir alles gepackt und überall wieder aufgeräumt. Wir durften nochmals 3 Stunden auf die Piste und dann, um 14.00 Uhr assen wir unseren Lunch, bevor der Apfelcar uns abholte und nach Hause fuhr. Es war ein tolles Skilager!