Stimmungsvoller Adventsmarkt

Die Adventszeit ist in der Primarschule Münchwilen jedes Jahr eine ganz besondere Zeit. Dieses Jahr hatten die Lehrerinnen und Lehrer während der letzten Schulwoche im Jahr 2014 Projekttage vorbereitet, um gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern weihnachtliche Gegenstände für den Adventsmarkt vom 18. Dezember herzustellen.

Das Ziel war klar, denn für Donnerstagabend waren die Eltern zum Adventsmarkt eingeladen. Bis dahin aber gab es in den Klassen der Primarschule Münchwilen noch viel zu tun. Wer einen Markt veranstaltet, muss auch etwas zu verkaufen haben. So wurden während vier Projekttagen Kerzen gegossen, Mandeln gebrannt, Weihnachtskarten hergestellt, Sterne laminiert, Windlichter bemalt, Kerzenständer ausgesägt und Weihnachtslieder geprobt. Mit grosser Motivation, tollem Einsatz und spürbarer Vorfreude arbeiteten die Kinder an ihren weihnachtlichen Gegenständen, damit zum Adventsmarkt auch alles zum Verkauf bereit war.

Pünktlich um 18.00 Uhr eröffnete die Bläserklasse unter der Leitung von Nicole Stobrawe und Jeannette Meier den Adventsmarkt. Bereits um diese Zeit hatten sich sehr viele Eltern und Verwandte der Schülerinnen und Schüler im Innenhof des Schulzentrums Oberhofen eingefunden, um die wunderschön gestalteten Marktstände und das reichhaltige Angebot zu bestaunen. Mit Stolz verkauften die Kinder ihre mit viel Liebe hergestellten Weihnachtsgeschenke und erklärten den Käufern zum Teil auch noch den Herstellungsprozess und den zeitlichen Aufwand. Der Stand der vier Kindergartenabteilungen meldete bereits eine halbe Stunde nach Marktbeginn Ausverkauf, aber auch die Stände der Primarklassen waren mit dem Verkauf sehr zufrieden. Zeitweise war der Ansturm der Eltern so gross, dass zwischen den mit viel Liebe dekorierten Marktständen kaum ein Durchkommen war. Immer um die volle und die halbe Stunde erfreuten Schulklassen die Marktbesucher mit alten und neueren Weihnachtsliedern. Heisse Marroni und warmer Punsch halfen mit, das garstige Wetter vergessen zu lassen und sich an den vielen Lichtern und den leuchtenden Kinderaugen zu erfreuen. Bei manch einem Marktbesucher ist wohl trotz Wind und Regen ein wenig Weihnachtsstimmung aufgekommen.

Der Erlös von erfreulichen Fr. 4500.- wird der Ronald McDonald-Kinderstiftung in St. Gallen gespendet. Das Ronald McDonald-Haus steht unmittelbar neben dem Ostschweizer Kinderspital und ermöglicht es Eltern, deren Kindern ein Spitalaufenthalt bevorsteht, dass sie während dieser belastenden Zeit ihren Söhnen und Töchtern die vertraute Wärme, Geborgenheit und Liebe schenken können.

DSC00755.JPG DSC00756.jpg
DSC00760.JPG DSC00763.jpg
DSC00765.JPG DSC00770.JPG
DSC00775.jpg DSC00777.jpg
DSC00778.jpg DSC00780.JPG
DSC00781.JPG DSC00782.JPG
DSC00783.jpg DSC00785.jpg
DSC00788.jpg DSC00789.JPG
DSC00791.JPG DSC00794.jpg
DSC00796.jpg DSC00811.JPG
DSC00813.JPG DSC00814.jpg
DSC00817.jpg DSC00823.jpg
DSC00826.jpg DSC00829.JPG
DSC00831.JPG DSC00834.JPG
DSC00841.JPG DSC00842.JPG
DSC00844.JPG DSC00846.JPG
DSC00849.JPG DSC00853.JPG
DSC00858.JPG DSC00861.JPG