Bläserklasse im Schulzentrum Oberhofen

Bläserklasse im Schulzentrum Oberhofen

rt. Nun verfügt auch die Primarschule Münchwilen über eine Bläserklasse. Unter der Leitung der beiden Musiklehrerinnen Nicole Stobrawe und Jeannette Meier erlernen alle Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse von Eliane Hirschi ein Blasinstrument, um gemeinsam in einem Klassenorchester zu spielen.

Immer am Freitagnachmittag verbringt die 5. Klasse von Eliane Hirschi zwei Lektionen in der Aula, um gemeinsam mit den Musiklehrerinnen Nicole Stobrawe und Jeannette Meier am Projekt Bläserklasse zu arbeiten. Gleich in der ersten Doppelstunde wurden die verschiedenen Blasinstrumente vorgestellt und die Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit, erste Versuche auf den Instrumenten zu machen. Dabei konnten sie feststellen, dass es schwieriger ist, auf der kleinen Querflöte einen reinen Ton zu spielen als auf der grossen Tuba. Begeisterung lösten auch die Posaune, das Saxophon, das Euphonium und die Klarinette aus. In den ersten Lektionen geht es darum, dass die Kinder das ihnen am ehesten zusagende Musikinstrument auswählen, auf dem sie dann während des ganzen Jahres spielen werden.

Die beiden Musiklehrerinnen haben sich hohe Ziele gesetzt. Bereits an Weihnachten soll die Bläserklasse ihren ersten öffentlichen Auftritt haben, um zu zeigen, was schon alles gelernt wurde. Das Projekt Bläserklasse wird finanziell durch den Kanton Thurgau unterstützt, so dass für die Volksschulgemeinde Münchwilen nur geringe Mehrkosten anfallen. Man kann gespannt sein, wie schnell die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler sich mit ihren Blasinstrumenten anfreunden und wie viel Zeit vergeht, bis sie sich zu einem richtigen Orchester zusammengefunden haben.