Uf Räuberjagd

Auf der Jagd nach dem Räuber von Münchwilen

rt. Anfang Mai gastierte die Kinderliederband „Silberbüx“ mit ihrem aktuellen Programm „Uf Räuberjagd“ in der Aula des Schulzentrums Oberhofen. Mit peppigen Songs und mitreissender Musik sangen sich die 4 Bandmitglieder problemlos  in die Herzen der Unterstufenkinder.

Die Lehrerinnen hatten ihre Unterstufenklassen sehr gut auf das Silberbüx-Konzert vorbereitet. Das merkte man daran, dass die Schülerinnen und Schüler schon beim ersten Lied begeistert mitsangen und sich gerne überreden liessen, Jagd auf den Räuber von Münchwilen zu machen, indem sie den Silberbüx-Geheimschwur ablegten. Die 4 Bandmitglieder erklärten den Kindern, dass Geheimagenten mit Köpfchen arbeiten und dabei schnell, stark und vor allem geheim sein müssen. Das Allerwichtigste sei aber, dass man zuerst eine Spur finde, um sich überhaupt auf die Suche nach dem Räuber machen zu können. Sehr hilfreich war den Silberbüx-Musikern dabei die Tatsache, dass Nachbar Rischt von Beruf Polizist ist. Als dann beim nächsten Lied Grossalarm ausgelöst wurde, begaben sich die rund 140 Geheimagenten allerdings vorerst ohne Unterstützung von Herrn Rischt auf Räuberjagd.

Das Konzert beeindruckte nicht nur durch mitreissende Musik und kindgerechte Liedtexte, auch die Dramaturgie stimmte bis ins kleinste Detail. Die 2 Musiker und die 2 Musikerinnen wechselten sich je nach Bedarf an den Instrumenten ab, sangen gekonnt die ohrwurmverdächtigen Lieder, überzeugten mit witzigem Schauspiel und schafften es dennoch, für ganz ruhige Momente zu sorgen (Geheimagenten müssen ja vor allem geheim sein!). Geschickt wurden die Kinder immer wieder zum Mitsingen und zum ganzheitlichen Mitmachen ermuntert und auf sehr altersgerechte Weise in den Handlungsablauf einbezogen. Es versteht sich von selbst, dass dank der Mithilfe der Unterstufen-Geheimagenten am Ende des Konzerts der Räuber von Münchwilen gefasst und von Polizist Rischt in Handschellen abgeführt wurde.

Als Zugabe bauten die Silberbüx-Bandmitglieder mit den Kindern noch eine musikalische Kugelbahn, die von Münchwilen bis nach Amerika reichte. Schliesslich erhielten alle Schülerinnen und Schüler als Dank für ihre Mithilfe bei der Jagd nach dem Räuber am Ausgang einen Geheimagentenausweis, der ihnen Zugang zum exklusiven Geheimagenten-Klub von Silberbüx verschaffte. Münchwilen ist nun dank der vielen Geheimagenten bestimmt einer der sichersten Orte auf der ganzen Welt.

DSC01110.JPG DSC01111.JPG
DSC01115.JPG DSC01116.JPG
DSC01120.JPG DSC01123.jpg
DSC01127.JPG DSC01131.JPG